Aktuell:


Logo
Die Klopftechnik des Klopfers als Universal App fürs iPhone® und iPad


Raucherentwöhnungs-
seminare

Häufig gestellte Fragen

Kann ich mit MET auch Nichtraucher werden, wenn ich dazu gar keinen richtigen Willen habe?

Nein. Erfolg mit MET können Sie nur haben, wenn Sie definitiv aufhören wollen zu rauchen. Nur dann sind Sie wirklich bereit, alle notwendigen Schritte zu gehen, die wir Ihnen in diesem Buch erläutert haben. Wenn Sie nicht aufhören wollen zu rauchen, wollen Sie halt nicht. Das Einzige, was Sie dann machen könnten, wäre, Ihre mangelnde Bereitschaft zu beklopfen: „Ich will nicht aufhören zu rauchen.“ Wenn Sie danach immer noch nicht wollen, dann rauchen Sie eben weiter.


Funktioniert MET auch, wenn ich nicht daran glaube?

Nach unserer Erfahrung spielt der Glaube keine Rolle. Denn wir haben schon viele Menschen beklopft, die MET überhaupt nicht kannten und von daher eher skeptisch waren. Und auch bei denen hat es funktioniert. Die einzige Voraussetzung dafür, dass MET seine volle Wirkung entfaltet, ist, dass Sie mit dem Rauchen aufhören wollen.

 

Wenn ich mir ständig Angst oder andere belastende Gefühle in die Punkte klopfe, verstärke ich dann nicht diese Angst?

Wenn man mit Affirmationen arbeitet, sollte man in der Tat keine negativen Formulierungen oder Emotionen verwenden. Im Zusammenhang mit dem Beklopfen der Meridiane dienen diese Sätze dazu, den Fokus auf dem Thema zu halten, das Sie auflösen wollen. Im Zusammenhang mit der Auflösung energetischer Blockaden und daraus resultierender Gefühle und Glaubenssätze ist es daher erforderlich, diese während des Klopfens immer wieder zu benennen. Nur so ist es überhaupt möglich, belastende Gefühle beziehungsweise Themen aufzulösen. Würden Sie beispielsweise die ganze Zeit sagen: „Ich habe keine Angst, ich habe keine Angst“, wäre das Thema falsch benannt und die Blockade ließe sich nicht auflösen. Denn richtig formuliert lautet das Thema ja „Ich habe Angst“. Da heißt es also, sich jeden Stolperstein ganz genau anzusehen, ihn korrekt zu benennen – und nicht davor wegzulaufen.

 

Wieso kann ich einerseits belastende Gefühle klopfen und diese lösen sich auf und auf der anderen Seiten Wahlsätze in die Punkte klopfen, und diese verstärken sich?

Die Erfahrung zeigt, dass sich beim Meridianklopfen belastende Gefühle und hemmende Glaubenssätze auflösen und durch ein Gefühl von Ruhe und Entspannung ersetzt werden, während bei positiven Sätzen das Gegenteil passiert: Sie verstärken sich. Insofern stellen die Meridiane eine Art Einbahnstraße in Richtung Steigerung der eigenen Lebensenergie dar.

Muss ich an den Berichtigungssatz glauben?

Nein, das müssen Sie nicht. Zunächst reicht es völlig, wenn Sie den Satz „... liebe und akzeptiere ich mich so, wie ich bin“ einfach aussprechen, ohne jegliche Betonung oder Überzeugung. Dieser Satz richtet sich an Ihr Unterbewusstsein, und das hat dagegen keinerlei Einwände. Wenn Sie diesen Satz allerdings überhaupt nicht aussprechen können, nehmen Sie die abgeschwächte Form: „…akzeptiere und achte ich mich so, wie ich bin“. Eines werden Sie feststellen: Je häufiger Sie sich mit MET beklopfen, desto leichter wird es Ihnen fallen, die Worte „... liebe und akzeptiere ich mich so, wie ich bin“ zu sagen.

 

Kann ich bei MET etwas falsch machen?

Nein, das Einzige, was Sie „falsch“ machen können, wäre, dass Sie nicht das richtige Thema treffen und sich das Problem dann nicht auflöst. In diesem Fall müssten Sie einfach genauer hinspüren und das Problem exakter benennen.

 

Wie oft kann ich klopfen? Geht es auch täglich?

Generell gilt, dass Sie so lange und so oft klopfen können, wie Sie Lust haben und es sich für Sie gut anfühlt.

 

Was mache ich, wenn ich beim Klopfen  traurig werde und anfange zu weinen?

Klopfen Sie weiter, auch wenn mehrere Runden erforderlich werden, bis Sie nicht mehr traurig sind. Sie können auch die beiden Schlüsselbeinpunkte (Punkt Nr. 6) gleichzeitig durchgehend beklopfen, bis sich die Traurigkeit aufgelöst hat.

 

Wie kann ich rauchfrei bleiben, wenn mein Partner weiterraucht?

Beklopfen Sie Ihre damit zusammenhängenden Gefühle. Dies könnten sein: Angst, rückfällig zu werden; Ärger, dass Ihr Partner weiterraucht; Ärger, dass er Sie nicht unterstützt; Ärger, dass die Beziehung darunter leidet. Oder Sie sind traurig, dass Ihr Partner/in nicht mitzieht. Auch diese Trauer könnten Sie beklopfen. Ansonsten sollten Sie mit Ihrem Partner eine Regelung finden, dass dieser beispielsweise nur in einem Zimmer oder nur auf dem Balkon/der Terrasse raucht, damit sichergestellt ist, dass Sie durch das Passivrauchen nicht belastet werden.

 

Ich bin so stolz, dass ich es dank MET geschafft habe, nun schon seit drei Monaten nicht mehr zu rauchen. Aber jetzt spreche ich von nichts anderem mehr - und falle meinen Freunden damit schon ziemlich auf die Nerven.

Klopfen Sie zunächst einmal bei sich: „Ich will die anderen von MET überzeugen“, „Mein Wunsch, die anderen auch zu Nichtrauchern zu machen“ oder „Mein Wunsch, die anderen zu missionieren“. Dann werden Sie schnell merken, dass Sie bald kein Bedürfnis mehr haben, von Ihren Erfolgen zu sprechen. Denn Reden ist Silber, Schweigen ist Gold. Genießen Sie einfach Ihr Nichtraucherleben. Die, die es interessiert, werden sich schon ganz von alleine melden.

 

Soll ich bei einer Raucherentwöhnung mit MET Nikotinpflaster oder Nikotinkaugummi nehmen, damit es noch besser funktioniert?

Ganz zu Anfang klopfen Sie ja Ihr Verlangen nach einer Zigarette. Damit wird der Hunger Ihres Körpers nach Nikotin definitiv gelöscht. Da die von Ihnen genannten Ersatzmittel kontinuierlich und in kleinen Dosen Nikotin an den Körper abgeben, ist diese Form der Entwöhnung bei MET überflüssig. Zudem beklopfen Sie mit MET ja auch etwaige Entzugserscheinungen, so dass keinerlei Hilfsmittelchen nötig sind.

 

Ich bin gerade in homöopathischer Behandlung und bekomme zusätzlich Akupunktur. Stört das eine MET-Behandlung?

Im Gegenteil. Da diese Verfahren (ebenso wie beispielsweise Jin Shin Jitsu, Qigong, Akupressur oder Reiki) ebenfalls auf energetischer Ebene wirken, stellen sie eine ideale Ergänzung zu Ihrer Selbstbehandlung mit MET dar.

 

Bei mir funktioniert das alles nicht! Was kann ich tun?

Wenn Sie dieses Buch gewissenhaft durchgearbeitet und alle emotionalen Themen beklopft haben, ist es unwahrscheinlich, dass überhaupt kein Effekt eingetreten ist. Da aber nicht jeder Gelesenes auch in die Praxis umsetzen kann, ist es für Sie persönlich möglicherweise sinnvoll, dass Sie sich Unterstützung in Form einer Einzelbehandlung oder eines MET-Klopfen Sie sich rauchfrei-Seminars holen.

 

Was mache ich, wenn ich bei der MET-Raucherentwöhnung an Gewicht zunehme?

Beklopfen sie Ihr Verlangen nach vermehrtem Essen, Ihr Verlangen nach Süßigkeiten, Ihre Gier nach Essen, Ihren Ärger, dass Sie zugenommen haben usw. usf.





(c) 2005 MET Akademie Franke GmbH